SpVgg Schrollbach I hatte spielfrei.

 

SC Vogelbach Res. - SpVgg Schrollbach Res.  3:5 (1:1)

Starke Schrollbacher

Die SpVgg musste zum Nachholspiel nach Vogelbach. Nach drei Niederlagen in

Folge musste endlich mal ein Sieg her. Zum ersten Mal, konnte man Elf gegen Elf

spielen. Schon von Anfang an konnte man sehen, dass die SpVgg heute als

Sieger vom Platz gehen wollte. Leider wurde man in der 3. Min überrascht, ein

Patzer in der Abwehr und M. Wagner markierte das 1:0 für den SC. Der SC jubelte

noch über die Führung, da glich M. Lösch zum 1:1 (4.) aus. Beide Seiten ließen in

der ersten Hälfte viele Chancen liegen. So wechselte man die Seiten mit 1:1. Nach

dem Pausentee war die SpVgg noch mit den Gedanken in der Kabine und

kassierte in der 48. das 2:1 durch G. Agne. Nun kam die SpVgg erst ins Spiel, in

der 60. schloss Di Vincenzo mit einem Superschuss zum 2:2 ab. In der 62. war es Ch.

Schmitt der den Torhüter prüfte, dieser konnte den Schuss nicht parieren

und es stand 2:3. Wieder war es M. Lösch der sich über die linke Seite durchsetzte und

dem Torhüter keine Chance lies, nun stand es 4:2. Die SpVgg wechselte und hatte

ein goldenes Händchen, der ein gewechselte F. Kirsch, der zuvor schon eine

Chance liegen gelassen hatte, markierte das 5:2 in der 80. Die SpVgg war nicht

mehr so konzentriert beim Spiel, dies wurde in 82. durch P. Christmann bestraft.

Nur noch 3:5, der SC witterte nochmal Morgenluft, aber alles nützte nichts mehr.

Die SpVgg Schrollbach ging als verdienter Sieger vom Platz.

Am kommenden Sonntag empfängt die SpVgg Res. die Reserve von Nanz-

dietschweiler . Anpfiff 12:45

Tore: Lösch 2, Ch. Schmitt 1, F. Kirsch 1, Di Vincenzo 1

H.Gl

Bilder zum Spiel

Torhüter Ch. Hemmer (SpVgg) rettet hier bravourös und hielt seine Mannschaft im Spiel (20.).

M. Lösch (2.v.r.) hatte Pech, trifft nur den Pfosten (52.).

Ch. Schmitt (2.v.l.) trifft zum 2:3 für Schrollbach (63.).

M. Lösch (rechts) erhöht auf 2:4 für Schrollbach (66.).

Torhüter Ch. Hemmer (SpVgg) wieder in Aktion, rettet wieder mit einer Superparade (73.).

P. Christmann (SCV) konnte nur noch zum 3:5 verkürzen (82.), es blieb beim verdienten 3:5 Auswärtserfolg für Schrollbach.

Bilder: he.