SpVgg Schrollbach - FC Mittelbrunn 7:1 (3:1)

Verdienter Sieg

Am Sonntag den 05. November war der FC Mittelbrunn zu Gast in der

Reuschbacherstraße, die Partie begann um 14:30.

Die SpVgg war in der letzten Woche spielfrei und so konnte man gespannt sein, wie

das Team in die Partie finden würde.

Von Anfang war aber klar, dass diese Partie nur in eine Richtung gehen wird, auf das

Tor der Gäste.

Die Schrollbacher waren fokussiert und ließen den Ball gut durch die eigenen Reihen

laufen und so war es Boris Roiger der in der 14. Minute das verdiente 1:0 erzielte.

Aber da weiterzumachen war der SpVgg wohl zu einfach und so verwaltete man und

wurde dafür eiskalt bestraft! In der 25. Minute erzielte Mittelbrunn den Ausgleich.

Plötzlich war die Heimmannschaft wieder wach und man begann sich den Gegner

zurechtzulegen.

Spielertrainer O. Bossung erzielte mit einem Fernschuss in der 32. Minute die

verdiente 2:1 Führung.

Dieses mal schaltete man nicht ab, sondern machte sofort weiter Druck! So war es K.

Glaser der in der 40. Minute, ebenfalls durch einen Weitschuss, auf 3:1 erhöhte.

Mit dieser völlig verdienten Führung ging man in den Halbzeit.

Nach dem Pausentee ging es weiter wie zuvor. Die SpVgg spielte sehr gut nach vorne

und so konnte Mittelbrunn den Angriff nur durch ein Foul stoppen. Da der

Schrollbacher im 16 Meterraum zu Fall gebracht wurde gab es natürlich Elfmeter.

S. Strasser verwandelte diesen eiskalt zur 4:1 Führung.

Wenige Zeit später dann die Überraschung. Nach gefährlichem Spiel eines

Schrollbacher Verteidiger gab es Elfmeter für Mittelbrunn. Wieder mal eine

Unachtsamkeit, denn nur durch solche wurde Mittelbrunn in der Offensive gefährlich.

Nun war Torhüter D. Ebert gefordert, musste aber nicht eingreifen, denn der Elfmeter

wurde an die Latte gesetzt und den Abpraller konnte man erfolgreich klären.

In der Folge hatte die SpVgg immer wieder gute Torchancen, jedoch wollte der Ball

einfach nicht über die Linie. Man scheiterte egal ob an dem Torwart, Pfosten oder an

der Latte.

In der 69. Minute war es S. Strasser zum zweiten mal und erhöhte auf 5:1.

Die SpVgg konnte in der restlichen Spielzeit noch 2 Treffer verzeichnen. N. Hallauer

köpfte nach mustergültiger Flanke von M. Kurz in der 74. Minute ein und P. Krück

konnte in der 87. Minute das endgültige Ergebnis von 7:1 markieren.

Vorschau auf nächste Woche: Beide Mannschaften der SpVgg sind bei der SG

Kübelberg/ Sand zu Gast.

SSc

Bilder zum Spiel

N. Hallauer (mitte) lupft das Leder über den Torhüter hinweg, aber leider auch über das Tor (2.).

Nach einer schönen Hereingabe von S. Strasser (rechts), erzielte B. Roiger (links) die frühe 1:0 Führung für Schrollbach (14.).

Aber die Gäste waren eifrig und erzielten den 1:1 Ausgleich (25.).

S. Strasser (nicht mehr im Bild), prüfte aus 18m den Gästetorhüter F. Santana, der mit einer Glanzparade retten konnte (28.).

Bei O. Bossung (nicht mehr im Bild) platzte endlich der Knoten, er brachte Schrollbach mit 2:1 in Führung und zeigte damit seine Qualitäten (32.).

Mit einem Gewaltschuss aus gut 30m trifft K. Glaser zur 3:1 Pausenführung (40.).

Gleich nach der Pause klärt Torhüter D. Ebert (SpVgg) hervorragend nach einer gefährlichen Ecke der Gäste (47.).

S. Strasser (rechts) sorgte dann mit einem sicher verwandelten Strafstoss zum 4:1 für die Vorentscheidung für die SpVgg Schrollbach (52.).

Y. Druck (FCM) hatte die Chance per Elfmeter nochmal den Anschluss zu finden, aber sein Schuss landete an der Lattenunterkante und die Abwehr von Schrollbach konnte klären (56.).

S. Strasser (Nr.11) sorgte mit dem 5:1 für klare Verhältnisse (69.).

N. Hallauer (rechts) macht per Kopf zum 6:1 alles klar, was zugleich den 10. Saisontreffer für Ihn bedeutete (74.).

Die Gäste im Glück, N. Hallauer (Nr.9) im Pech, sein Schuss landete am Pfosten (80.).

Fotos: he.

 

SpVgg Schrollbach Res. – SV Nanz-Dietschweiler Res. 0:8 (0:2)

Rabenschwarzer Tag erwischt
Im Nachbarschaftsduell ging man als Verlierer vom Platz. Nachdem man am
vergangen Sonntag stark auftrat, wollte man auch heute da anknüpfen. Leider
erwischte die SpVgg einen rabenschwarzen Sonntag. Die Gäste von Nanz-
dietschweiler gingen in der 12. durch Holzhauser in Führung. Die SpVgg hielt aber
noch dagegen. Man hatte auch seine Chancen, die wurden aber kläglich
vergeben. In der 44. war es Klein der zum 0:2 traf. So wechselte man die Seiten.
Die SpVgg kam in Hälfte 2 nicht so richtig ins Spiel. In der 57. wollte Th. Hofmann
den Ball mit Kopf klären, aber der Ball landet im eigenen Tor zum 0:3. Nun gab
sich die SpVgg völlig auf. In regelmäßigen Abständen kassierte man Tore. In der
58. u. 64. war es wieder Holzhauser der traf. So traf auch Gilcher in 62., Klein in
der 67. und zum Schluss Junkes in der 71. zum 0:8 für Nanz-Dietschweiler. Es war
ein rabenschwarzer Tag für Schrollbach.
Am Sonntag spielt die Reserve gegen SG Küberberg/Sand Anpfiff 12:45 in
Küberberg.
H.Gl