Weitere Termine der Mohrbachtalschützen folgen

Die Jahreshauptversammlung der Mohrbachtalschützen wurde vom Freitag, dem 20.10.17 auf einen späteren Zeitpunkt verlegt. Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.


Mohrbachtalschützen ehren ihre Meister 2016/17

Zur Jahresabschlussfeier und zum zugleich 25jährigen Vereinsjubiläum der Mohrbachtalschützen wurden die Vereinsmeister und Schützenkönig geehrt. Abteilungsleiter M. Kutien bedankte sich bei allen aktiven Schützen für die erbrachten Leistungen in ihren Disziplinen im Sportjahr 2016. Anschließend übernahm Schießleiter G. Moses die Initiative und berichtete aus dem Sportjahr 2016. Sorgenkind ist natürlich der Nachwuchs, so ist es nicht verwunderlich das man langsam Probleme hat bei der Aufstellung der Mannschaften. Noch kann man mithalten, aber es ist nur von Dauer. Deshalb bittet die Schützenabteilung alle die ein Interesse am Schießsport haben, bei einem Schnupperschießen teil zunehmen. Die Möglichkeit besteht immer, nach vorheriger Absprache mit der Schießleitung, am Freitag ab 19.00 Uhr. Luftdruckwaffen und Munition werden vom Verein gestellt. Für Sicherheit und Aufsicht steht unser geschultes Personal zur Verfügung. Abteilungsleiter M. Kutien und Schießleiter G. Moses sowie U. Sunkel nahmen nun die Siegerehrungen vor. Da der Wanderpokal nach dreimaligem Gewinn im vergangenen Jahr zu M. Lamparth übergegangen war, wurde vom Abteilungsleiter M. Kutien ein neuer Wanderpokal gestiftet, herzlichen Dank. M. Lamparth wurde wieder, vor R. Bonkowski und U. Sunkel, Vereinsmeister 2016/17 und durfte dieses Prunkstück erneut in Empfang nehmen. Aber U. Sunkel konterte und wurde Schützenkönig 2016/17 mit dem 1. Ritter M. Lamparth und 2. Ritter G. Moses. In der Disziplin LP wurde H. Rech, vor W. Mast und G. Moses, Vereinsmeister 2016/17. In der Altersklasse LG erreichte H.J. Biehl, vor W. Mast und H. Helkert, den Titel des Vereinsmeisters. Mit der legendären Tombola klang der gelungene Abend aus.  

v.l. H. Rech, H. J. Biehl, M. Lamparth, M. Kutien, U. Sunkel, H. Helkert und G. Moses.

Fotos: he. (16.12.16)

Das Jahr 2016 war ein besonderes Jahr, denn die Mohrbachtalschützen feierten ihr 25 jähriges Jubiläum

Damals, 1991 hatte M. Kutien die Idee, eine Schützenabteilung bei der SpVgg Schrollbach zu gründen. Die Gründungsfeier war schon sehr überzeugend, denn sie war bis auf den letzten Platz (130) im Saal vom Sportheim gefüllt. Vereinsvertreter aus dem gesamten Kreis Landstuhl waren anwesend. Danach wurden erste Pläne für den Einstieg in die erste Saison geschmiedet. Für die Saison 1992 konnte man eine Luftgewehrmannschaft stellen. Am Anfang wurde man noch leicht belächelt, aber das änderte sich im Laufe der Zeit. Man konnte später noch eine 2. Mannschaft anmelden, dazu kam noch eine Damenmannschaft. Im nächsten Abschnitt kamen noch zwei Pistolenmannschaften dazu. Erste Erfolge stellten sich ein, es gab Aufstiege in die Kreisliga. Die Damenmannschaft schaffte es sogar bis in die Pfalzliga. Ab diesem Zeitpunkt war man im Landstuhler Schützenkreis kein unbeschriebenes Blatt mehr. Einige Jahre später kam noch eine Sportpistolenmannschaft dazu. Alles und noch viel mehr hatte Abteilungsleiter M. Kutien (Bild) bei der Jubiläumsfeier, die verbunden mit der Weihnachtsfeier stattfand, an diesem Tag ausführlich zu berichten.

16.12.16

25 Jahre Mohrbachtalschützen

Die Mohrbachtalschützen Schrollbach feierten zum Jahresabschluss ihr 25jähriges Vereinsjubiläum im Sportheim Schrollbach. In der gut gefüllten Gaststätte der SpVgg Schrollbach konnte Abteilungsleiter M. Kutien fast alle Mitglieder begrüßen. In seiner Ansprache ließ er die 25 Jahre nochmal Revue passieren. Eine Bilderwand dokumentierte das Vereinsleben der Mohrbachtalschützen. Von der Gründung (1991) bis zum Jahr 2016 war an Bildmaterial alles vorhanden und die Gäste inspizierten begeistert das Bildangebot. Nach einem Imbiss folgten die Ehrungen der Mitglieder für 10 Jahre, 15 Jahre, 20 Jahre und 25 Jahre, die mit einer Urkunde und mit der Vereinsnadel ausgezeichnet wurden. Anschließend überbrachte der 1. Beigeordnete J. Rech, der in Vertretung von Ortsbürgermeister A. Rinder kam, Grußworte der Gemeinde Niedermohr, dazu herzlichen Dank. Ebenso kamen Grußworte und Glückwünsche vom 1. Vorsitzenden der SpVgg Schrollbach K. Glaser. Auf dem Bild sehen Sie die Mitglieder die geehrt wurden. Abteilungsleiter M. Kutien war mit diesem Abend sehr zufrieden und bedankte sich bei allen Helfern, die für den unvergesslichen Abend sorgten.

Foto: he.

Für 10 Jahre wurden geehrt: Christina Stemmler, Daniel Moses, Michael Morgenstern.

Für 15 Jahre: Peter Metzner, Marianne Pfirrmann.

Für 20 Jahre: Linde Biehl, Ramona Bonkowski, Rudi Brill, Ute Sunkel, Manuela Lamparth, Helmut Höh.

Für 25 Jahre: H.J. Biehl, V. Siegler, Sascha Siegler, Manfred Kutien, Alois Immesberger, Helmut Feyock, Patrick Hamm, Fritz Walter Heinz, Alice Helkert, Horst Helkert, Nicole Helkert-Gilcher, Kerstin Schmitt-Hamm, Bernhard Schmitt, Jürgen Lang, Werner Pfirrmann, Michael Radka, Helmut Rech, Marco Reiser, Mario Schliedermann, Arno Schmieder, Klaus Schwarz, Walter Mast.

Foto: he. (16.12.16)


Wer hat Interesse für eine neue Disziplin im Schießsport?

Liebe Mohrbachtalschützen, leider kommen wir in die Jahre wo die Ergebnisse nicht mehr zufriedenstellend sind. Daher hat der PSSB* eine Disziplin für Luftgewehr und Luftpistole aufgelegt ins Leben gerufen. Hiermit hat man die Möglichkeit wieder bessere Ergebnisse zu erzielen und damit wieder mehr Freude am Schießsport zu haben. Herr A. Weber (Rundenkampfleiter für aufgelegtes Schießen) hat uns dazu nach Obernheim zur Besichtigung der neuen Schießanlage eingeladen. Schon beim Eintritt in die Anlage (LG/LP) war man total überrascht. Es gibt keine Zuganlagen und Scheiben mehr. Die ganze Anlage ist elektronisch ausgestattet. Man schießt hier auf einen fest installierten Spiegel (LG/LP) und die Treffer werden elektronisch ausgemessen und auf einem Monitor oberhalb des Schützen angezeigt. Jeder Treffer sowie das Schussbild, oder die letzten zehn Treffer werden angezeigt und am Ende zusammen gezählt. Also stressfreies Schießen  ist hier angesagt. Die Rundenkämpfe  können per Video in den Gastraum auf ein TV- Gerät übertragen werden. Erfreulich auch, es ist keine Schießbekleidung erforderlich. Die Rundenkämpfe beginnen im April/Mai, also gibt es keine Überschneidungen mit den normalen Rundenkämpfen. Selbstverständlich gibt es auch für KK- Sportpistole dieses Angebot. Also wer Interesse hat, kann das immer am Freitag zum Stammtisch der Schützen den zuständigen Ansprechpartnern mitteilen. Wäre sicher wieder eine Bereicherung für die Mohrbachtalschützen Schrollbach. Für die hervorragende Information möchten wir uns beim SV Sickingen Obernheim (1. Vors. L. Schütz und RK-Leiter A. Weber) recht herzlich bedanken.

(*Pfälzischer Sport Schützenbund)

Bildmaterial 1-8: he.

Schießstände vom SV Sickingen Obernheim.

Monitor oberhalb des Schützen.

Scanner für verschiedene Schießprogramme einzuscannen.

Mit dem Scanner können verschiedene Strichcodes eingegeben werden.

Schießstand für aufgelegtes Schießen.

Schussbild kann stet's kontrolliert werden.

Zielanlage. Treffer werden elektronisch ausgewertet und angezeigt.

Schütze in Position (aufgelegt).

Vielen Dank für Ihr Interesse.

15.04.16