Weichen für Zukunft gestellt.

Nachdem bereits Mitte Dezember Trainer Marcel Lamparth seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängerte und Marc Horr das Amt des Spielleiters übernahm konnte die SpVgg zum Trainingsauftakt Mitte Januar auch einen neuen Co-Trainer für die neue Spielzeit präsentieren. Oliver Bossung wird ab Sommer vom SV Rammelsbach zur Spielvereinigung Schrollbach stoßen und Trainer Marcel Lamparth (Bild) unterstützen. Beide kennen sich auch schon aus der Jugend, in welcher sie gemeinsam in Ramstein spielten. Beide Trainer möchten eine junge hungrige Mannschaft formen, der Spielleiter Marc Horr und die Vorstandschaft sind davon überzeugt, dass mit der sportlichen Leitung der Erfolg zurück gebracht wird.

Die beiden Trainer und der Spielleiter arbeiten seit Mitte Dezember schon eng zusammen um die Weichen für die neue Saison und die Zukunft des Vereins stellen zu können.

Die Vorstandschaft ist überaus froh, dass die drei jungen Männer sich dieser Sache      annehmen und alles dafür tun werden den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft zu legen.

 

Auf dem Bild von links: O. Bossung, M. Lamparth und M. Horr.

 


Neuzugänge bei der SpVgg Schrollbach für die Saison 2017/18

vorne v.l. Oliver Bossung (SV Rammelsbach), Dennis Witek (vereinslos), Stefan Haas (TuS Glan-Münchweiler), Karl Briton (FC Germania Hütschenhausen), Dominik Ebert (FC Germania Hütschenhausen, Fabio Tessie`(FV Kusel), Davide Di Vincenzo (TuS Landstuhl) und Chris Hemmer (vereinslos). Auf dem Bild fehlen: Stefan Strasser (FC Oberarnbach-Kirchenarnbach) und Fabian Kirsch (SV Rodenbach).

hinten v.l. Kevin Glaser (1. Vorsitz. der SpVgg Schrollbach,  Marcel Lamparth (Trainer) und Marc Horr (Spielleiter der SpVgg Schrollbach).

Spielerkader der SpVgg Schrollbach für die Saison 2017/18

Auf dem Bild fehlen: S. Strasser, B. Roiger, F. Kirsch und Ch. Schmitt.