FC Germania Hütschenhausen - SpVgg Schrollbach 0:2 (0:1)

Am Sonntag den 10.09. fand um 15 Uhr das Lokalderby Hütschenhausen gegen Schrollbach statt. Das Spiel wurde jedoch nicht in Hütschenhausen ausgetragen, sondern im Reichswaldstadion in Ramstein.

Beide Mannschaften waren sehr motiviert und beide Mannschaften wollten das Lokalderby für sich entscheiden.

Die SpVgg fand zunächst besser in das Spiel, aber die harte Gangart der Gastgeber aus Hütschenhausen setzte dem Team zu und so konnte man das gewohnte Spiel nicht abliefern.

Die SpVgg gab den Ton an, man stand hinten sicher, konnte aber keine zwingenden Chancen herausspielen.

In der 20. Minute bekamen die Schrollbacher nach wiederholtem Foulspiel einen Freistoß zugesprochen, den Stürmer Nico Hallauer direkt verwandeln konnte.

In der Folge wurde die Gangart nicht besser und so verpasste es auch der Schiedsrichter mit Hilfe einer gelben Karte die Härte ein wenig herauszunehmen.

Die Gastgeber aus Hütschenhausen konnten kaum Druck im Mittelfeld entwickeln und so versuchten sie mit langen Bällen ihre Stürmer in Szene zu setzen. Die Dreierkette der Schrollbacher konnte aber immer wieder die Bälle abfangen und so konnte die Germania keine Torchance bis zur Halbzeit verbuchen.

Als der Schiedsrichter zur Halbzeit bat stand es aber nur 1:0, denn die SpVgg verpasste es das 2:0 zu erzielen, weil die letzten Bälle in der Offensive nicht sauber zu Ende gespielt wurden.

Nach der Halbzeit ging das Spiel weiter wie es in der 1. Halbzeit aufgehört hatte. Die SpVgg war spielbestimmend, konnte aber die Angriffe nicht erfolgreich zu Ende spielen.

Es dauerte bis zur Nachspielzeit, ehe der in der Halbzeit eingewechselte Boris Roiger mit einem direkt verwandelten Eckball auf 2:0 erhöhen konnte und so endete auch die Partie.

Die Schrollbacher konnten somit den verdienten 2. Sieg in Folge feiern, da man als Mannschaft besser funktioniert hatte und vor allem die Defensive Ihren Job sehr gut machten. 

Vorschau: Am Sonntag den 17.09. gastiert die SpVgg Schrollbach um 15 Uhr in Hohenecken zum nächsten Saisonspiel in der C-Klasse Kusel- Kaiserslautern Süd.

 

S. Scharwath

Bilder zum Spiel

S. Strasser hatte hier Pech, das hätte die Führung sein müssen (11.)

N. Hallauer (nicht im Bild) trifft mit einem 25m Freistoss zum 1:0 für Schrollbach (20.).

B. Roiger sorgte in der Nachspielzeit mit einem direkt verwandelten Eckball zum 2:0 für die endgültige Entscheidung (90.+2).

Fotos: he.

FSV Krickenbach Res. – SpVgg Schrollbach Res. 7:1 (3:0)

Einseitige Partie. 

Dem FSV wollte man die Kerwe vermiesen, leider konnte man dieses

nicht umsetzten. In Halbzeit 1 konnte man mit dem Gegner noch

mithalten. Zuviel Ballverluste im Mittelfeld, so auch in der 20. Min. N.

Leis schnappte sich das Leder und umkurvte seine Gegner als wären es

Slalomstangen. So fiel das 1:0 für den FSV. Die SpVgg war Ideenlos.

Wieder ein Ballverlust im Mittelfeld und wieder war es N.Leis der das

Tor erzielte 2:0 (37.)., Kurz vor der Pause kassierte man das 3:0 (39.)

durch Haag. Nach der Pause ging bei der SpVgg gar nichts mehr. In

regelmäßigen Abständen fielen nun die Tore, in der 48.,50. War es

Costea der den FSV mit 4:0 in Führung brachte. Die SpVgg hatte sich

aufgegeben, folglich kassierte man in der 58. das 6:0 durch Haag. In der

70. war das 7:0 fällig, Schütze Hanker. Für den Ehrentreffer sorgte Di

Vincenzo in der 82. Der Gegner war an diesem Tag zu stark für die

SpVgg Schrollbach. Am kommenden Wochenende ist man spielfrei. Am

23.09.17 trifft man zu Hause wieder auf den FSV Krickenbach. Anpfiff 14:15

 

Tor: Di Vincenze

H.G