SG Kübelberg/Sand - SpVgg Schrollbach  3:3 (0:2)

Hart umkämpftes Spiel.

Am Ostersamstag bestritt die SpVgg aus Schrollbach ihr Nachholspiel beim SV Sand/ Kübelberg.
Um 16 Uhr standen die Zeichen auf Topspiel und das Spiel begann vor vielen neugierigen
Zuschauern.
Das Spiel war von Anfang an von hohem Tempo und intensiven Zweikämpfen geprägt, aber die
SpVgg hatte den besseren Start. So erzielte N.Hallauer in der 10. min nach Eckball von O.Bossung
das 0:1. Der auf den kurzen Pfosten getretene Eckball wurde von Stürmer Hallauer sehenswert
verwertet und so ging man mit der ersten Chance in Führung.
Der SV aus Sand/ Kübelberg war sichtlich überrascht, aber fand schnell wieder ins Spiel und gelang
viele Male über die schnellen Außen gefährlich vor das Tor der Schrollbacher. In der 18. min ging
der Angriff über die rechte Seite der Schrollbacher und die SpVgg konnte die Flanke nicht
verhindern. Im Strafraum kam es dann zu einem Zweikampf und der Schiedsrichter entschied auf
Elfmeter.
Aber der starke Schrollbacher Torwart D.Ebert bewahrte die SpVgg mit einer Glanzparade vor dem
Ausgleich!
Danach nahm das Spiel richtig Fahrt auf und Schrollbach hatte es ihrem starken Torwart zu
verdanken, dass man nicht 2 oder 3 Gegentor kassierte. Und so kam es dazu, dass die SpVgg mit
ihrem zweiten Abschluss auf 2:0 erhöhte. Der Ball landete nach einem Eckball von O.Bossung am
zweiten Pfosten und S.Strasser erhöhte eiskalt auf 2:0.
Jedoch kam die SpVgg nach dem 2:0 in der 32. min nicht mehr gefährlich vor das gegnerische Tor
und man konnte mit der 2:0 Führung in die Pause gehen.
Nach dem Pausentee fand Sand/ Kübelberg deutlich besser ins Spiel als die SpVgg und entwickelte
so viel Druck auf das Gehäuse von D.Ebert. Den Schrollbachern gelang es nicht für Entlastung zu
sorgen und so konnte Sand/ Kübelberg nach einem guten Angriff auf 1:2 verkürzen.
Dieser Treffer gab den Gastgebern Selbstvertrauen und der SV war gewillt den Ausgleich zu
erzielen. Die SpVgg wurde in den eigenen Sechzehner gedrängt und die Angriffsversuche
bestanden nur aus langen Bällen, die der SV leicht verteidigen konnte.
In der 78. min entschied der gute Schiedsrichter folgerichtig auf Elfmeter, nachdem F.Cagiz im
Strafraum den Ball mit der Hand verteidigte.
Und so kam es wieder zum Duell mit dem Torhüter der SpVgg. Aber D.Ebert konnte den Ball nicht
abwehren und so erzielte der SV den Ausgleich.
Im Anschluss bemerkte jeder Zuschauer, dass der SV Sand/ Kübelberg den Siegtreffer mehr wollte
und so gelang es M.Binder in der 81. min auf 3:2 für die Gastgeber zu erhöhen!
Jedoch stellte der SV nach dem Führungstreffer das Fußballspielen ein und so kam die SpVgg
nochmal zu Torchancen. Der eingewechselte T.Hofmann erzielte nach einem Freistoß den
umjubelten Ausgleich in der 89. min und sorgte für den Endstand der Partie.
Das Spiel war insgesamt sehr hart umkämpft und von vielen gelben Karten gezeichnet, aber beide
Mannschaften verhielten sich sehr fair auf dem Platz, wie es jeden Sonntag sein sollte.
Am kommenden Wochenende erwartet die SpVgg den TuS Hohenecken II zum nächsten Topspiel in
der Reuschbacherstraße. Das Spiel beginnt am 08.04. um 15 Uhr, die Reserve der SpVgg ist
spielfrei.
s.sch

Bilder zum Spiel

N. Hallauer (links) verlängert eine Ecke zum 0:1 für Schrollbach (10.).

D. Ebert parierte einen Strafstoß der Gastgeber (19.).

Wieder rettet Torhüter D. Ebert für die SpVgg Schrollbach (29.).

S. Strasser (rechts) nutzte eine der wenigen Chancen und hämmerte das Leder zum 0:2 in die Maschen (32.).

Nach der Pause gelang dem Gastgeber der 1:2 Anschluss durch Ch. Kunz (54.).

Ein erneuter Strafstoß durch M. Binder brachte den 2:2 Ausgleich (78.). Das Spiel war wieder offen.

Nach einem Freistoß aus halbrechter Position, war wieder M. Binder (Nr.10) zur Stelle und köpfte zur 3:2 Führung für den Gastgeber ein (81.).

Schrollbach setzte alles auf eine Karte und kam in der 90. Minute durch T. Hofmann (rechts) zum 3:3 Endstand.

Bilder: he.